Amikejo Flamenko

-Amikejo- „Ort der Freundschaft“, so hieß der 1908 im Herzen Europas, auf neutralem Gebiet zwischen Belgien, Niederlande und Deutschland, ausgerufene Staat. Esperanto war seine Plansprache, die weltweit alle Völker verbinden sollte.

Das Flamencoprojekt präsentiert sich bewusst unter einem Titel der Kunstsprache Esperanto, denn
wie so viele Kunst- und Musikformen ist der Flamenco heute nicht mehr nur an seinen Ursprüngen, in den Gitanofamilien Süd-Spaniens zu finden, sondern fasziniert Musiker und Künstler auf der ganzen Welt und wird von ihnen interpretiert.
Amikejo bringt Flamencokünstler in wechselnder Besetzung auf die Bühne. Sie präsentieren ein facettenreiches Programm, von heiteren, fröhlichen Palos bis hin zu dramatischen Themen, die bis ins tiefste Innere bewegen.
... Flamenco kehrt die Seele nach aussen!